Workshop und Konzert

Konzert mit der Combo des Heeresmusikkorps

(Text: Dietrich Irmer / Fotos: Musikkoordination)
Seit einigen Jahren hat das Musikgymnasium gute Kontakte zum Heeresmusikkorps, diese wurden 2016 mit einem Kooperationsvertrag besiegelt. Immer wieder absolvieren Schüler Praktika im Orchester, besuchen die Musiker am Standort und hospitieren bei Proben. Am 07. Mai waren die Musiker im Gymnasium zu Gast und arbeiteten mit den Schülerinnen und Schülern am Nachmittag in einem Workshop zusammen. Dessen Arbeitsergebnisse wurden dann am Abend im Rahmen eines Konzertes öffentlich präsentiert. Fünf Ensembles unserer Schule beteiligten sich an der Veranstaltung: die Bläser der Klasse 5m, die Klasse 6mb, das Saxophonensemble, das Klarinettenensemble und das gerade neu gegründete Blechbläserquartett der Musikschule Altentreptow/Demmin, in dem Schüler unserer Schule musizieren.
Ein buntes Programm erwartete die Zuhörer. Die Ensembles hatten Stücke vorbereitet und die Musiker gaben den Stücken den „letzten Schliff“, aber auch neue Literatur wurde geprobt. So konnten die Schüler in ihren Gruppen jeweils zwei Stücke im Konzert zum Vortrag bringen. Eine halbe Stunde musizierten die verschiedenen Ensembles unter der Leitung der Musiksoldaten und dann war es so weit, die Combo kam auf die Bühne, um ihren Beitrag zu präsentieren. Gespannt lauschten die Schüler ihren Lehrern vom Nachmittag, die  jetzt als Musiker in der Combo auftraten. Die Band glänzte mit einem populären Programm, welches begeistert vom Publikum aufgenommen wurde. So ließen es sich einige Besucher des Konzertes nicht nehmen, zu den Klängen der Band spontan zu tanzen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Musikern, die mit viel Verständnis, Kompetenz und Begeisterung ihr Wissen an die Schüler weitergaben und sich im Konzert präsentierten.

Unser Dank gilt auch dem Förderverein des Musikgymnasiums, der die Veranstaltung großzügig unterstützte. Ein besonders Dankeschön geht an die Eltern, die den Schülern und Musiksoldaten ein liebevoll zubereitetes Kaffeetrinken und Abendbrot bescherten und so zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen.

Wir freuen uns auf den nächsten Workshop mit der Combo des Heeresmusikkorps Neubrandenburg!

Zurück

Neueste Beiträge

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
in den vergangenen Monaten befanden wir uns alle in einer Ausnahmesituation: Bedingt durch die Corona-Pandemie konnte infolge der erforderlich gewordenen Schulschließungen über Wochen kein Präsenzunterricht stattfinden. Auch nach Schulöffnung konnten aufgrund der dafür einzuhaltenden Rahmenbedingungen nennenswerte Teile des regulären Schulunterrichtes nicht stattfinden. Zunächst gilt Ihnen allen, den Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern, mein herzlichster Dank, dass Sie in diesen schwierigen Wochen so durchgehalten und Ihr Bestes gegeben haben. Ich weiß, dass die Umstände aufgrund der Corona-Krise für alle Schülerinnen und Schüler erhebliche Einschränkungen für das Lernen in diesem Schuljahr mit sich brachten.

Mit freundlichen Grüßen
Bettina Martin

Text und Fotos: Martin Koch
Im Moment ist an sportlichen Aktivitäten wie Fußball nicht zu denken. Dennoch wollen wir den Blick nach vorn richten, in eine Zeit nach der Corona-Pandemie. Der Förderverein des Goethe-Gymnasium Demmin, Musikgymnasium hatte sich für das aktuelle Schuljahr zum Ziel gesetzt, den Schulhof Schritt für Schritt zu verschönern und mit Anreizen zur Gestaltung der Pause auszustatten. Unter anderem mit Fördermitteln des NDR konnten in der Zeit der Schulschließung nun mit zwei Streetsoccer-Toren und einer mit Spiel- und Sportmaterialien ausgestatteten Spieltonne erste Geräte installiert werden

Seit Jahren leitet die Künstlerin Sabine Grundmann im Rahmen des Ganztagsunterricht die Kreativ-Werkstatt am Goethe-Gymnasium.
Frau Grundmann hat sich Gedanken gemacht, wie sie ihre Ganztagsschüler während der Schulschließung erreichen kann. Diese Links zeigen das Ergebnis.

Brennnessel-Tee

Mundschutz

Die Schule bedankt sich für diese wunderbare Initiative.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

die ersten Tage Homeoffice liegen hinter euch und weitere werden folgen. Die Situation ist mehr als ungewohnt und bringt für einige von euch vielleicht verschiedene Fragen und Sorgen mit sich. Wenn ihr dann jemanden zum Quatschen braucht, bin ich nach wie vor erreichbar unter martin.koch@ggdm.de oder unter 03998/25 39 28.

Kommt gut durch die Zeit und bleibt gesund.

Viele Grüße

Martin Koch

Schulsozialarbeiter