Projektfachkurs stellt Ergebnisse an der Universität Rostock

Am 28.03.2019 fand an der Universität Rostock der Sozialkundelehrtrag 2019 unter dem Motto „Digitalisierung und Politische Bildung“ statt. Mit dabei waren Erik Fischer und Niklas Henk (beide 12a), die gemeinsam mit Herrn Mehlhorn im Audimax-Hörsaal das Ergebnis des letztjährigen Projektfachkurses „Geschichte in Bildern und Filmen“ vorstellten.

Im Schuljahr 2017/2018 war mit Unterstützung durch unseren Schulsozialarbeiter Herrn Koch ein klassenstufenübergreifendes Medienprojekt entstanden, das sich aus einer Präsentationswebsite und einem Projekttag der damaligen Elftklässler für ihre jüngeren Mitschüler aus Klasse 10 zusammensetzte. Thematisch stand die Auseinandersetzung mit den Taten der RAF („Rote Armee Fraktion“) und deren medialer Darstellung im Vordergrund.

Nachdem Herr Mehlhorn am Beispiel aktueller Berichterstattung zu den Terroranschlägen von Berlin (2016) und Christchurch (2019) zum Thema hingeführt hatte, stellte Erik die Präsentationswebsite „Terrorismus als Kommunikationsstrategie. Die RAF und die Medien“ vor und Niklas berichtete von der Durchführung des gemeinsamen Projekttags. Es gehört viel Engagement dazu, dass diese künftigen Abiturienten am vorletzten Schultag ihres Lebens vor 150 Lehrerinnen und Lehrern und unter Anwesenheit des Staatssekretärs Herrn Freiberg die Ergebnisse des Projektes im Unihörsaal vorstellten. Die Zuhörer vor Ort aber auch die Reaktionen in den sozialen Netzwerken (z.B. auf Twitter oder Tweedback) gaben ein tolles und ausschließlich positives Feedback.

 

Zurück

Neueste Beiträge

„Impro kann alles!“, flüsterten sich die Schauspielerinnen und Schauspieler der Theater-AG wenige Minuten vor der Aufführung ihres Stücks „Die Nachbarn“ in der Aula unserer Schule am 14. Juni 2022 gegenseitig zu. Ein Satz, mit dem sich die Schülerinnen und Schüler motivieren, der aber auch die Aufregung ein bisschen mildern sollte. Denn diese war groß, handelte es sich doch um eine Premiere in vielerlei Hinsicht. Nicht nur, dass es das erste selbst geschriebene Stück war, dass die Theater-AG aufführte. Es war zum ersten Mal auch eines, das ernste Themen und damit viele Momente des Nachdenkens, der Stille und damit deutlich weniger witzige Elemente beinhaltete. Eine Herausforderung für Schauspielerinnen und Schauspieler, da es keine direkte Rückmeldung in Form von Lachern gibt, die zeigen, dass sich das Publikum gut unterhalten fühlt. Zudem war es die erste Veranstaltung, die die Theatergruppe ganz allein durchführte.

(Text: Kristin Studier, Bilder. K. Studier, A. Trunk

Das traditionelle Sommerfest des Goethe-Gymnasium Demmin, Musikgymnasium stand in diesem Jahr ganz unter dem Motto des 30-jährigen Jubiläums. Zwei Wochen vor dem Ende des aktuellen Schuljahres feierten wir, alle am Gymnasium Lernenden und Arbeitenden, am 16. Juni 2022 gemeinsam den 30. Geburtstag unserer Schule mit einem bunten Programm aus Musik, Spiel und Spaß. Eröffnet wurde die Veranstaltung am Morgen durch Herrn Sommer, unseren Schulleiter.

Das Sommerkonzert des Musikgymnasiums fand in diesem Jahr in der Kloster- und Schlossanlage Dargun statt.

Ensemblevorspiel am Goethe-Gymnasium Demmin, Musikgymnasium

(Text: Andreas Rosin)

Am 8. Juni 2022 fand um 19:00 Uhr in der Aula des Goethe-Gymnasium Demmin, Musikgymnasium ein großes Ensemble-Konzert statt. Daran nahmen die Bläserklasse 6m, vier Saxophonquartette und ein Klarinettenquartett des Musikgymnasiums sowie zwei Gäste-Ensembles aus Neubrandenburg teil. Weiterhin gab es noch vier solistische Beiträge, u.a. von Annabell Maack sowie Lucy Benda am Klavier.

In der Seemannskirche Prerow verabschieden sich die Sängerinnen und Sänger der 12. Klasse aus dem Jugendchor.

Am 15. Juni findet das Sommerkonzert in Dargun statt. Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr.