Erster Vorspielabend im Schuljahr 2017/2018

Text und Fotos: Dietrich Irmer

Nun ist ja Kammermusik nicht unbedingt das, was die Massen hinter dem Ofen hervorlockt, aber was sich die Organisatoren des Vorspielabends da ausgedacht hatten, sorgte nicht nur für volle Stuhlreihen, sondern bot darüber hinaus manchen musikalischen Leckerbissen. Nicht nur der Flügel erfuhr an diesem Abend seine offizielle „Konzertbegrüßung“ am Goethe-Gymnasium Demmin, auch das ca. 100-jährige Pedalharmonium, das extra als Übungsinstrument für die Orgelschüler angeschafft wurde. Dass beide Instrumente gemeinsam erklingen, und das sogar in einer Originalkomposition, hätte wohl auch kaum einer der Zuhörer für möglich gehalten, aber Ines Bethage (Flügel) und Stefan Müller (Pedalharmonium) sorgten im Finale des Abends für genau diese Überraschung! Kammermusikalische Besetzungen, vom Klarinettenquartett aus der Klasse 6mb, Klavier vierhändig bis zu den vom Klavier oder Harmonium begleiteten Gesangsdarbietungen, bestimmten das Konzert. Hier konnten Schüler ihre Programme für den anstehenden Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ vorstellen, es musizierten Schüler und Lehrer solistisch oder gemeinsam. Aber als dann die Lehrerinnen und Lehrer Frauke Gnau, Ines Bethage, Rira Kwon Rosin und Luise Leddig die Instrumente in den unterschiedlichsten Konstellationen zum Klingen brachten, kannte die Begeisterung des Publikums keine Grenzen mehr. Eine Mutter fragte den Chorleiter nach dem Konzert, ob es nicht möglich wäre, einen Elternchor zu gründen – ganz ausgeschlossen wurde das Anliegen nicht…

Zurück

Neueste Beiträge

Liebe Eltern,

unter diesem Beitrag finden Sie den Link zum Bericht des Nordmagazins über unsere Schule.

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
in den vergangenen Monaten befanden wir uns alle in einer Ausnahmesituation: Bedingt durch die Corona-Pandemie konnte infolge der erforderlich gewordenen Schulschließungen über Wochen kein Präsenzunterricht stattfinden. Auch nach Schulöffnung konnten aufgrund der dafür einzuhaltenden Rahmenbedingungen nennenswerte Teile des regulären Schulunterrichtes nicht stattfinden. Zunächst gilt Ihnen allen, den Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern, mein herzlichster Dank, dass Sie in diesen schwierigen Wochen so durchgehalten und Ihr Bestes gegeben haben. Ich weiß, dass die Umstände aufgrund der Corona-Krise für alle Schülerinnen und Schüler erhebliche Einschränkungen für das Lernen in diesem Schuljahr mit sich brachten.

Mit freundlichen Grüßen
Bettina Martin

Text und Fotos: Martin Koch
Im Moment ist an sportlichen Aktivitäten wie Fußball nicht zu denken. Dennoch wollen wir den Blick nach vorn richten, in eine Zeit nach der Corona-Pandemie. Der Förderverein des Goethe-Gymnasium Demmin, Musikgymnasium hatte sich für das aktuelle Schuljahr zum Ziel gesetzt, den Schulhof Schritt für Schritt zu verschönern und mit Anreizen zur Gestaltung der Pause auszustatten. Unter anderem mit Fördermitteln des NDR konnten in der Zeit der Schulschließung nun mit zwei Streetsoccer-Toren und einer mit Spiel- und Sportmaterialien ausgestatteten Spieltonne erste Geräte installiert werden

Seit Jahren leitet die Künstlerin Sabine Grundmann im Rahmen des Ganztagsunterricht die Kreativ-Werkstatt am Goethe-Gymnasium.
Frau Grundmann hat sich Gedanken gemacht, wie sie ihre Ganztagsschüler während der Schulschließung erreichen kann. Diese Links zeigen das Ergebnis.

Brennnessel-Tee

Mundschutz

Die Schule bedankt sich für diese wunderbare Initiative.