Erfolgreiche Teilnahme am 58. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“

(Text: K. Studier)

Nachdem Emily Bartsch und Anne Haunschild zum Bundeswettbewerb von „Jugend musiziert“ weitergeleitet wurden, erarbeiteten sie mit ihren Lehrerinnen Frauke Gnau und Silke Vogler trotz aller erschwerenden aktuellen Umstände und neben den Anstrengungen des Distanzunterrichtes einen neuen Videobeitrag, der eingereicht werden konnte. Die Kraft und Zeit, die sie in die Proben, das Aufnehmen und das – diesmal erlaubte – Zurechtschneiden des Programmes investierten, hat sich nun ausgezahlt: Emily und Anne erreichten mit 21 Punkten einen der dritten Preise beim 58. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“.

Zu dieser großartigen Leistung gratulieren wir ganz herzlich.

Die beiden Schülerinnen der Klassen 9m und 10 m traten in diesem Jahr in der Kategorie „Duo Kunstlied“ an. Ihr Programm umfasste mehrere Stücke:

o   „Italien“ (Fanny Mendelssohn)

o   „Die Meise“ (Ilse Fromm-Michaels)

o   „Wenn sich zwei Herzen scheiden“ (Felix Mendelssohn Bartholdy)

o   „Schwesterlein“ (Johannes Brahms)

o   „Seligkeit“ (Franz Schubert)

„Wir hatten uns schon sehr gefreut, überhaupt beim Bundeswettbewerb mitmachen zu dürfen, und dann auch noch einen Preis zu bekommen, ist toll. Der Aufwand hat sich gelohnt!“, fasst Emily, die später gern selbst Musik unterrichten möchte, abschließend zusammen. Während Anne sich im kommenden Schuljahr dem Orgelspiel anstatt dem Klavierspiel zuwendet, bereitet sie sich bereits mit ihren Mitschülerinnen der 10 m auf den kommenden Wettbewerb „Jugend musiziert“ vor. Bei diesem werden sie als Gesangsensemble antreten.

Zurück

Neueste Beiträge

Sehr geehrte Eltern der zukünftigen 5. Klassen,

aufgrund der hohen Infektionszahlen muss der Vorbereitungskurs für die Aufnahme am Musikgymnasium  ab sofort ausfallen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Sehr geehrte Eltern,

wir stellen Ihnen an dieser Stelle das Schreiben des Bildungsministeriums zur aktuellen Situation an den Schulen zum Download  zur Verfügung.

(Text und Bilder: D. Irmer)
Anders als im vergangenen Herbst konnte in diesem Schuljahr das traditionelle Chorlager des Jugendchores wieder stattfinden. Da unser angestammter Probenort, die Jugendherberge in Burg Stargard, jedoch noch geschlossen ist, wurde die Schulfahrt nach Prora (Insel Rügen) verlegt. Die Jugendlichen der 9. bis 12. Jahrgangsstufe verbrachten in der dortigen Jugendherberge vom 29.09. bis zum 01.10.2021 gemeinsam mit den Betreuerinnen und Betreuern aus dem Musik- und Allgemeinbereich drei arbeitsintensive Tage. Sogar sechs Schüler aus der 8. Klasse, die wegen des Stimmbruchs nicht mehr im Kinderchor singen können, durften dabei sein und im Tenor bzw. im Bass mitsingen.

Hinweise des Bildungsministeriums:
Am ersten Schultag nach den Ferien sind die unterschriebene Erklärung über das Reiseverhalten und die Erklärung über einen negativen Selbsttest in die Schule mitzubringen oder der Schule in digitaler Form durch die Erziehungsberechtigten oder die volljährigen Schülerinnen und Schüler zu übermitteln.
Die Rückgabe der Erklärung in der digitalen Form wird im Klassenbuch vermerkt. Es werden in keiner Weise personenbezogene Daten gespeichert.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
wie schon in den vergangenen 4 Jahren gibt es dank des Fördervereins des Musikgymnasiums einen Vorbereitungskurs, der Schüler der 4. Klassen auf  die Eignungsprüfungen für die neuen 5. Klasse des Schuljahres 2022/23 vorbereitet.

In spielerischer Form werden die Kinder durch Frau Leddig mit elementaren Grundkenntnissen der Musiktheorie vertraut gemacht und es wird natürlich viel gesungen, denn alle Schüler unseres Musikbereichs singen im Chor.