Elternbrief vom 20. März 2020

Sehr geehrte Eltern

Die erste Woche dieser außergewöhnlichen Schulsituation liegt hinter uns. Dabei stellt das häusliche Lernen vor allem die Elternhäuser vor große Herausforderungen. Wenn Sie zu diesem Punkt Fragen oder Hinweise haben, wenden Sie sich bitte an die Klassenleiter oder die Schulleitung.

In diesem Zusammenhang möchte ich Sie bitten, die Hinweise zum System bettermarks (Fach Mathematik) am Ende dieses Schreibens zu beachten.

Ich möchte diese Zeilen nutzen und mich für die gute Zusammenarbeit zwischen Eltern, Kollegen und Schülern bedanken. Mein besonderer Dank gilt dabei Herrn Trunk, der mit viel Einsatz die Homepage betreut und fortlaufend aktualisiert.

Ein Problem, dass uns alle beschäftigt, sind die anstehenden Klassenfahrten. Dabei ist vom Bildungsministerium verfügt, dass alle Fahrten bis zum 15.4.2020 untersagt sind.
Für Fahrten nach diesem Termin haben wir noch keine Regelungen erhalten.
Dabei stellen sich für uns folgende Fragen?

·         Wie sinnvoll ist es, nach mehr als drei Wochen nicht regulärem Unterricht eine Schulfahrt durchzuführen?

·         Wollen wir unseren Schülern nach den Osterferien einen Musicalbesuch mit hunderten Zuschauern zumuten?

Die Reiseunternehmen sind in einer wirtschaftlich schwierigen Situation und bestehen bei nicht vorliegenden Regelungen auf Stornierungskosten. Somit stehen wir gemeinsam unter Umständen vor der Entscheidung: Klassenfahrt durchführen oder Klassenfahrt vorsorglich stornieren.

Im Falle einer vorsorglichen Stornierung ohne vorliegenden Grund bleiben Sie als Eltern in der schadensgeminderten Finanzierungspflicht. Bei einer generellen Regelung durch das Bildungsministerium sollte Ihr Anspruch auf Erstattung greifen.

Alle betroffenen Elternhäuser werden in den nächsten Tagen ein Schreiben erhalten, in dem Sie zu Ihrer Meinung befragt werden. Es ist spürbar, dass das gesamtgesellschaftliche Bewusstsein für unsere außergewöhnliche Situation stündlich wächst. Wir möchten Ihnen Eltern Gelegenheit geben, sich mit ihrer eigenen und sicher weitsichtigen Entscheidung einzubringen.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

A. Binder

 

Hinweise zu bettermarks

Der Mathematikunterricht ist für unsere Schule in dieser Phase ein Schwerpunkt. Mit dem Programm bettermarks ermöglichen wir den Schülern gezieltes Üben der jeweils aktuellen Themen des Unterrichts. Die Fachschaft Mathematik hat dazu bereits am 17.03.2020 geeignete Aufgaben zur Bearbeitung ausgewählt. Mit Hilfe von bettermarks haben die Schüler immer die Möglichkeit, sich Erklärungen und Lösungswege zu den Aufgaben anzeigen zu lassen. Um einen Aufgabenblock in die Kategorie „erfolgreich bearbeitet“ zu versetzen, müssen die Schüler allerdings alle Aufgaben einmal ohne Hilfe gelöst haben.
Die sehr intensive Nutzung dieser App durch zahlreiche Schüler in ganz Deutschland ist eine Beleg für die hohe Qualität des Programms. Leider hat diese Tatsache auch eine Schattenseite. Es gibt Tageszeiten mit einer extrem hohen Anzahl an Login-Versuchen. Dies kann zur zeitweisen Überlastung des Servers führen. Dieses Problem haben aber viele der stark besuchten Webseiten. Die meiste Zeit des Tages ist bettermarks problemlos nutzbar.

Es gibt noch einige Schüler, die in der ersten Woche noch keine Mathematikaufgaben gelöst haben. Wir bitten alle Eltern, ihre Kinder zu motivieren, diesen Schritt möglichst schnell nachzuholen.

Fehlende Login-Daten können jederzeit – auch an diesem Wochenende – unter folgender Adresse erfragt werden:    andreas.trunk@ggdm.de

Zurück

Neueste Beiträge

Liebe Schülerinnen und Schüler,

die ersten Tage Homeoffice liegen hinter euch und weitere werden folgen. Die Situation ist mehr als ungewohnt und bringt für einige von euch vielleicht verschiedene Fragen und Sorgen mit sich. Wenn ihr dann jemanden zum Quatschen braucht, bin ich nach wie vor erreichbar unter martin.koch@ggdm.de oder unter 03998/25 39 28.

Kommt gut durch die Zeit und bleibt gesund.

Viele Grüße

Martin Koch

Schulsozialarbeiter

Sehr geehrte Eltern

Die erste Woche dieser außergewöhnlichen Schulsituation liegt hinter uns. Dabei stellt das häusliche Lernen vor allem die Elternhäuser vor große Herausforderungen. Wenn Sie zu diesem Punkt Fragen oder Hinweise haben, wenden Sie sich bitte an die Klassenleiter oder die Schulleitung.

In diesem Zusammenhang möchte ich Sie bitten, die Hinweise zum System bettermarks (Fach Mathematik) am Ende dieses Schreibens zu beachten.

Ich möchte diese Zeilen nutzen und mich für die gute Zusammenarbeit zwischen Eltern, Kollegen und Schülern bedanken. Mein besonderer Dank gilt dabei Herrn Trunk, der mit viel Einsatz die Homepage betreut und fortlaufend aktualisiert.

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern

In folgenden möchte ich Informationen und Hinweise im Zusammenhang mit der Schließung der Schulen weiterleiten.

1.       Prüfungen

Die Prüfungen zum Abitur und zur Mittleren Reife werden erst im Mai beginnen. Die genauen Termine wird das Bildungsministerium zeitnah bekannt geben.
Hier finden Sie die Pressmitteilung des Bildungsministeriums.

Sehr geehrte Eltern, lieber Schülerinnen und Schüler

Die Schließung unserer Schule stellt uns vor große Herausforderungen, die wir gemeinsam bewältigen müssen. Die Schüler werden von den Lehrkräften mit Aufgaben versorgt, die zuhause bearbeitet werden sollen. Dafür stellen wir drei Wege bereit:

o   Auf der Homepage unter der Rubrik
Unterricht è Aufgaben für die häusliche Arbeit

o   Per Mail durch die Fachlehrer

o   In speziellen Fällen durch cloud-basierte Anwendungen

Im ersten Fall kann der Schüler die Aufgabe herunterladen und bearbeiten. Hilfestellungen und Feedbackmöglichkeiten sind angegeben. Wenn eine Benotung in Erwägung gezogen wird, wird der Fachlehrer dies in der Aufgabenstellung vermerken.

Werte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern hat für die Zeit vom 16.3. bis 19.4.2020 die Schließung der Schulen angeordnet. Dazu möchte ich die folgenden Hinweise geben:

1.       Die Schule ist am 16.3.2020 für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 geöffnet, damit festgestellt werden kann, welche Schüler trotz einer Schließung betreut werden müssen.

2.       Schüler der Klassenstufen 7-12 werden in der Schule nicht betreut.

3.       Es findet kein Unterricht statt.

(Text: Kristin Studier)

„Mit Plattdüütsch in de wiede Welt“ ist das Motto des 14. Plattdeutschwettbewerbs des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Die Regionalveranstaltung im Stavenhagener Schloss, an welcher am 05. März 2020 Kindergärten und Schulen der Region Neubrandenburg teilnahmen, bildete den Auftakt der diesjährigen Wettbewerbsreihe, die alle zwei Jahre mit dem Ziel der Förderung der niederdeutschen Sprache vom Ministerium organisiert wird.