Demminer Gymnasiasten gewinnen Niederdeutsch-Preis

Gewinner des ersten Ünner-35-Pries für junge niederdeutsche Autorinnen und Autoren
(Text: Kristin Studier, Fotos: Norman Bayer, Kristin Studier, Andreas Trunk)

Zum ersten Mal hatten der Heimatverband M-V, der Bund Niederdeutscher Autoren und das Fritz-Reuter-Literaturmuseum junge Autorinnen und Autoren in diesem Jahr dazu aufgerufen, ihre niederdeutschen Texte im Rahmen eines Schreibwettbewerbes einzureichen. Am 10. Oktober 2020 wurde den Vertreterinnen und Vertretern der jetzigen Profilklasse Niederdeutsch 9b der erste Ünner-35-Pries (hd.: Unter-35-Preis) verliehen.

Im vergangenen Schuljahr hatten die 15 Schülerinnen und Schüler der Profilklasse Niederdeutsch entschieden, mit einem selbstgeschriebenen Theaterstück am 14. Plattdeutschwettbewerb des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V teilzunehmen. Im Rahmen des Projektunterrichtes Niederdeutsch entwickelte sich dann auf der Grundlage einer umfangreichen Recherche ein erstes Konzept, es bildeten sich Arbeitsgruppen, niederländische und dänische Tageszeitungen wurden nach verwandten Begriffen durchforstet, sächsische Online-Wörterbücher konsultiert, Rollen verteilt, plattdeutsche Lieder ließen das Schulgebäude erklingen. Nach und nach entstand an den zahlreichen Nachmittagen das Stück „Europa schnackt Platt“, welches das Thema des Plattdeutschen als Brückensprache aufgreift. So heißt es am Ende des Stückes:

„Dat wiern ja nu ein por Indrücke dorvon, woans ein mit Platt so in de Welt taurechtkümmt. Wenn dat twors in Sassen tau’n Problem ward, Europa schnackt Platt.“

(Das waren ein paar Eindrücke davon, wie man mit Niederdeutsch in der weiten Welt zurechtkommt. Wenn es auch in Sachsen zu einem Problem wird, spricht Europa doch Plattdeutsch.)

Der Kreativität und dem Eifer der Schülerinnen und Schüler sowie ihrem Interesse an der niederdeutschen Sprache verdankt dieses Stück seine Existenz. Davon, dass sich die umfangreiche Arbeit gelohnt hat, zeugen sowohl der Sieg beim 14. Plattdeutschwettbewerb als auch der Gewinn des Ü-35-Pries‘, beide gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V, welches sich im Rahmen des Heimatprogrammes „Unsere Heimat – unser modernes Mecklenburg-Vorpommern“ u.a. für die Förderung der niederdeutschen Sprache, insbesondere an den Profilschulen des Landes, einsetzt.
Die 1.000 Euro Preisgeld des Wettbewerbs dienen der Veröffentlichung des Siegerwerkes. So konnte bis zu den Herbstferien in Absprache mit den Schülerinnen und Schülern die Druckversion des Stückes erstellt werden. Das Werk wird am 07. November, an Reuters Geburtstag, in Stavenhagen bei der Vergabe des Fritz-Reuter-Literaturpreises der Öffentlichkeit präsentiert und kann dann beim Heimatverband M-V oder dem Goethe-Gymnasium Demmin erworben werden.

Wir gratulieren dem Autorenteam an dieser Stelle ganz herzlich zu ihrem Preis.

Zurück

Neueste Beiträge

Vorspielabend Jugend musiziert

Vorspielabende am Goethe Gymnasium Demmin, Musikgymnasium runden unsere bunte Palette an Konzertformaten ab.  Sie bieten den Schülern die Möglichkeit, ihre Ergebnisse des instrumentalen oder vokalen Unterrichts vorzustellen. Unser Chorprobenraum in der Saarstraße bietet auch aufgrund seiner Größe das perfekte Ambiente. Kleine Ensembles, Duette und Trios konnten sich so am 17. Januar 2024 in kammermusikalischer Atmosphäre präsentieren.

Weiterlesen …

Neujahrskonzert im Dom zu Greifswald

(Text: D. Irmer)

Nachdem unsere Chöre im Juni 2023 zum Jubiläumskonzert anlässlich des 40-jährigen Bestehens unseres Musikbereichs in der Konzertkirche Neubrandenburg die „Carmina Burana“ in der Version für zwei Flügel und Schlagwerk unter der Leitung unseres Chorleiters Stefan Müller aufgeführt hatten, lag es nahe, das Werk noch einmal mit den Schülern zu singen, die bei der Aufführung im vergangen Jahr dabei waren. Der Universitätsmusikdirektor Harald Braun hatte das Konzert in Neubrandenburg miterlebt und im Anschluss unseren Chor zu einer gemeinsamen Aufführung im Rahmen des Neujahrskonzertes in Greifswald eingeladen.

Weiterlesen …

Wihnachtssingen

Frohe Wihnacht juuch all!

Wi wünschen all eine frohe Wihnachtstiet
vull Leif un Rauh
un einen gauden Rutsch
in ein gesunnet, nieget Johr.

Weiterlesen …

Jubiläumskonzert 40 Jahre Musikgymnasium Demmin

Am 16. Dezember 2023 fand das Konzert anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Musikgymnasiums Demmin statt. Stefan Richter als Begründer des Musikgymnasiums und Stefan Müller als Chorleiter des Jugendchors dirigierten den Chor aus ehemaligen und aktuellen Sängerinnen und Sängern des Musikgymnasiums Demmin. Das Publikum in der restlos ausverkauften Kirche St. Bartholomaei war begeistert. Die Veranstaltung ist mit Sicherheit der Höhepunkt des Musikjahres in Demmin.

Weiterlesen …

Weihnachtskonzert des Musikgymnasiums

Dass sich Kinder und Jugendliche in einer Kirche einfinden, um ihre Mitschüler beim Singen und Musizieren zu erleben, ist an unserer Schule inzwischen vorweihnachtliche Tradition. Und so liefen auch am Vormittag des 12. Dezember 2023 die Schüler und Lehrer des allgemeinen Zweiges nach der Frühstückspause zur großen Kirche „Sankt Bartholomaei“, in der sich inzwischen die Musikschüler in ihren verschiedenen Chören und Ensembles gemeinsam mit ihren Lehrern auf das Konzert vorbereitet hatten.

Weiterlesen …

Rezitationswettbewerb 2023

Rezitationswettbewerb 2023 am Goethe-Gymnasium Demmin, Musikgymnasium
(Text: K. Studier, Bilder: M. Koch)

Am 14. November 2023 fand der diesjährige Rezitationswettbewerb am Goethe-Gymnasium Demmin, Musikgymnasium statt. In drei Blöcken traten insgesamt 103 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Klassenstufen an, um ihre Interpretationen literarischer Texte zu präsentieren und so zu einem vielfältigen Wettbewerbsprogramm beizutragen.

Weiterlesen …