2. Bläserfest in Demmin

Text: Dietrich Irmer
Durch die Initiative von Holger Lonschinski, der letztendlich auch eine Hauptlast der Organisation dieser Mammutveranstaltung schulterte, fand am 26. Oktober 2019 das 2. Demminer Bläserfest statt. Wer vermutet in Demmin und Umland solch eine Vielfalt an Blasmusik?! Von den Kartlower Schalmeien über die Tollensetaler, die Demminer Blasmusik, die Trebelmusikanten, die Jagdhornbläser, den Posaunenchor, die Schulfreunderocker der Schule Sonnenhof bis hin zur Bigband des Goethe-Gymnasiums reichte die Bandbreite der Ensembles.
Die Hansestadt Demmin unterstützte die Veranstaltung nach Kräften und schaffte mit der Beermann Arena und den beiden Bühnen optimale Bedingungen für drei Stunden Musik nonstop. Wie bereits im vergangenen Jahr war die 12. Jahrgangsstufe unserer Schule für das leibliche Wohl verantwortlich und wurde dieser Verantwortung mit der Unterstützung ihrer Tutoren wieder gerecht.
Dass Musiker und Publikum aus der Region kamen und sich zum Teil lange kennen, waren optimale Voraussetzungen für ein gelungenes Fest. Binnen weniger Tage war die Veranstaltung ausverkauft. Heiko Berner moderierte gewohnt souverän und schaffte so Nähe zum Publikum.
Unsere Bigband spielte ein kleines Programm aus sechs Titeln von Swing, Rock bis Latein. Besondere Highlights waren der Gesangstitel „Satin Doll“, bei dem unsere Sängerin ihren ersten Auftritt mit der Band meisterte, und die Tatsache, dass gleich vier Schüler der 8. Klasse solistisch in Erscheinung traten. Für die Schüler, die zudem im Jugendchor singen, war es eine sehr anstrengende Woche. Hatten sie doch am Dienstag das Gedenkkonzert in Neustrelitz, die lange Probe am Mittwoch und zumindest 4 bis 6 Stunden Präsenz während des Blasmusikfestes.
Für diese Einsatzbereitschaft, vielfach gekoppelt an die Fahrdienste der Eltern, möchte ich mich sehr herzlich bedanken. Ein schönes Kompliment an die Veranstaltung kam von den Schülern selbst. Mit der gleich mehrfach geäußerten Frage „Können wir eigentlich auch mal (richtige) Blasmusik spielen?“ wurde deutlich, dass das Lernen auch am Wochenende weitergeht…

Zurück

Neueste Beiträge

Liebe Schülerinnen und Schüler,

die ersten Tage Homeoffice liegen hinter euch und weitere werden folgen. Die Situation ist mehr als ungewohnt und bringt für einige von euch vielleicht verschiedene Fragen und Sorgen mit sich. Wenn ihr dann jemanden zum Quatschen braucht, bin ich nach wie vor erreichbar unter martin.koch@ggdm.de oder unter 03998/25 39 28.

Kommt gut durch die Zeit und bleibt gesund.

Viele Grüße

Martin Koch

Schulsozialarbeiter

Sehr geehrte Eltern

Die erste Woche dieser außergewöhnlichen Schulsituation liegt hinter uns. Dabei stellt das häusliche Lernen vor allem die Elternhäuser vor große Herausforderungen. Wenn Sie zu diesem Punkt Fragen oder Hinweise haben, wenden Sie sich bitte an die Klassenleiter oder die Schulleitung.

In diesem Zusammenhang möchte ich Sie bitten, die Hinweise zum System bettermarks (Fach Mathematik) am Ende dieses Schreibens zu beachten.

Ich möchte diese Zeilen nutzen und mich für die gute Zusammenarbeit zwischen Eltern, Kollegen und Schülern bedanken. Mein besonderer Dank gilt dabei Herrn Trunk, der mit viel Einsatz die Homepage betreut und fortlaufend aktualisiert.

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern

In folgenden möchte ich Informationen und Hinweise im Zusammenhang mit der Schließung der Schulen weiterleiten.

1.       Prüfungen

Die Prüfungen zum Abitur und zur Mittleren Reife werden erst im Mai beginnen. Die genauen Termine wird das Bildungsministerium zeitnah bekannt geben.
Hier finden Sie die Pressmitteilung des Bildungsministeriums.

Sehr geehrte Eltern, lieber Schülerinnen und Schüler

Die Schließung unserer Schule stellt uns vor große Herausforderungen, die wir gemeinsam bewältigen müssen. Die Schüler werden von den Lehrkräften mit Aufgaben versorgt, die zuhause bearbeitet werden sollen. Dafür stellen wir drei Wege bereit:

o   Auf der Homepage unter der Rubrik
Unterricht è Aufgaben für die häusliche Arbeit

o   Per Mail durch die Fachlehrer

o   In speziellen Fällen durch cloud-basierte Anwendungen

Im ersten Fall kann der Schüler die Aufgabe herunterladen und bearbeiten. Hilfestellungen und Feedbackmöglichkeiten sind angegeben. Wenn eine Benotung in Erwägung gezogen wird, wird der Fachlehrer dies in der Aufgabenstellung vermerken.

Werte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern hat für die Zeit vom 16.3. bis 19.4.2020 die Schließung der Schulen angeordnet. Dazu möchte ich die folgenden Hinweise geben:

1.       Die Schule ist am 16.3.2020 für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 geöffnet, damit festgestellt werden kann, welche Schüler trotz einer Schließung betreut werden müssen.

2.       Schüler der Klassenstufen 7-12 werden in der Schule nicht betreut.

3.       Es findet kein Unterricht statt.

(Text: Kristin Studier)

„Mit Plattdüütsch in de wiede Welt“ ist das Motto des 14. Plattdeutschwettbewerbs des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Die Regionalveranstaltung im Stavenhagener Schloss, an welcher am 05. März 2020 Kindergärten und Schulen der Region Neubrandenburg teilnahmen, bildete den Auftakt der diesjährigen Wettbewerbsreihe, die alle zwei Jahre mit dem Ziel der Förderung der niederdeutschen Sprache vom Ministerium organisiert wird.